HostPapa erklärt: WordPress Widgets

WordPress Widgets sind kleine Programme, mit denen Sie Funktionen und Inhalte auf Ihrer WordPress-Website einfügen können. Jedes Widget hat eine spezielle Funktion, durch die Sie leichter Designelemente oder Funktionen auf Ihrer WordPress-Website einfügen können, ohne dafür programmieren zu müssen.

Wie helfen WordPress Widgets Ihnen weiter?

Widgets sind für viele Dinge nützlich. Einige helfen Ihnen bei ganz einfachen Funktionen, zum Beispiel beim Einfügen von Text, andere sind komplexer und helfen Ihnen beim Einfügen von Elementen wie Kalendern, Countdown-Zählern, einer speziellen Reihenfolge der Posts und bei vielen anderen Dingen. Im folgenden Screenshot sehen Sie das Widget für Aktuelle Beiträge (“Recent Posts”) und wie sich dieses Widget anpassen lässt:

Widgets 1

Sie können die Einstellungen ganz einfach verändern, zum Beispiel die Zahl der Posts, das angezeigte Datum oder den Titel des Widgets. Das ist wesentlich einfacher als solch ein Widget selbst zu programmieren. Zum Glück ist die WordPress-Community enorm groß, sodass Sie für fast jede Funktion ein eigenes Widget finden können.

Der Unterschied zwischen Widgets und Plug-ins

WordPress enthält automatisch einige Widgets, die nützlich für einfache Funktionen sind, etwa das Einfügen von Post-Listen, Text, Bildern, Tag-Clouds, Login-Informationen und mehr. Wenn Sie WordPress installieren, sind diese vorgegebenen Widgets immer enthalten. In der Regel reicht das bereits aus, um eine einfache WordPress-Website zu gestalten. Wenn Sie jedoch mehr Funktionen wünschen, benötigen Sie ein spezielles Widget, ein eigenes Theme oder ein Plug-in.

Neben den Widgets, die bereits Teil Ihrer WordPress-Installation sind, erhalten Sie mit Themes, Plug-ins und zusätzlichen Widgets noch mehr Funktionen. Die Widgets sind in manchen Fällen eigene Elemente, bei denen Sie alle Details nach Ihren Wünschen anpassen können. In anderen Fällen helfen die Widgets Ihnen beim Anzeigen einer bestimmten Funktion, die in einem Theme oder einem Plug-in enthalten ist.

Wenn Sie zum Beispiel eine Liste mit den beliebtesten Posts anzeigen wollen, hilft ein Widget Ihnen bei der Auswahl der Kategorien oder Tags, die in der Liste auftauchen sollen.

Wo können Sie WordPress Widgets nutzen?

WordPress Widgets werden in der Regel in der Seitenleiste angezeigt, allerdings müssen Sie dort nicht bleiben. Sie können die Widgets überall verwenden.

Es gibt Themes, bei denen Sie mit Hilfe von Widgets den Header, den Footer oder andere Bereiche Ihrer WordPress-Website anpassen können. Bei einigen Themes ist es allerdings nicht möglich, bestimmte Widgets zu verwenden. In solchen Fällen können Sie auch darüber nachdenken, einen anderen Theme zu nutzen.

Ein WordPress Widget hinzufügen

Es gibt zwei Möglichkeiten, um Widgets auf Ihrer WordPress-Website einzufügen: mit dem WordPress-Customizer oder über das Widget-Menü. So funktionieren diese beiden Methoden:

Widget mit dem WordPress Customizer einfügen

Öffnen Sie den WordPress Customizer unter Design>>Customizer:

Widgets 2

After the theme customizer opens, look for the Widgets option. 

Widgets 3

Hier finden Sie eine Liste mit allen Bereichen Ihrer WordPress-Website, auf denen Sie Widgets verwenden können. (Die Optionen, die Sie auf Ihrer eigenen WordPress-Website sehen, können davon abweichen, da diese vom verwendeten Theme abhängig sind.)

Widgets 4

Der Theme, den wir in diesem Beispiel verwenden, erlaubt die Verwendung von Widgets in der Seitenleiste sowie in drei Bereichen im Footer.

Klicken Sie auf den Bereich, in dem Sie Widgets einfügen wollen. Dort können Sie Ihre bestehenden Widgets bearbeiten oder auf Widget hinzufügen klicken, um ein weiteres einzufügen.

Widgets 5

Im WordPress Customizer können Sie Ihre Änderungen und neue Widgets in der Vorschau in Echtzeit sehen. Vergessen Sie nicht, zum Schluss auf den Button Veröffentlichen oben im Menü zu klicken, um Ihre Änderungen zu speichern!

Widget über das Menü einfügen

Sie können auch das Menü verwenden, um Ihre Widgets anzupassen oder um weitere einzufügen. Der Nachteil dabei ist, dass Sie die Änderungen nicht in Echtzeit sehen können.

Greifen Sie auf das Menü zu, indem Sie in Ihrem WordPress-Dashboard auf Design>>Widgets klicken:

Widgets 6

Auf der linken Seite finden Sie hier Ihre aktuellen Widgets. Auf der rechten Seite sehen Sie die Bereiche, in denen Widgets eingefügt werden können. Sie können ein Widget aus der Liste unter Verfügbare Widgets per Drag-and-Drop in den Bereich ziehen, in dem Sie dieses hinzufügen wollen.

Sie können Ihre Widgets auch per Drag-and-Drop anders organisieren.

Wenn Sie ein Widget entfernen wollen, müssen Sie das Widget einfach nur zurück in die Liste Verfügbare Widgets ziehen. Sie können auch auf den kleinen Pfeil neben dem Namen des Widgets und auf Löschen klicken. 

WordPress Widgets bearbeiten

Um ein WordPress Widget zu bearbeiten, müssen Sie nur auf das Widget klicken. Dadurch öffnen sich die Optionen zum Bearbeiten:

Widgets 7

Widgets 8

Sie können sie Widget-Einstellungen bearbeiten, die von den Funktionen des jeweiligen Widgets abhängig sind. Bei einigen Widgets gibt es hier nur wenige Möglichkeiten, bei anderen gibt es hingegen mehrere Dutzend möglicher Einstellungen.

Vergessen Sie nicht, am Ende auf Fertig oder auf den Button Veröffentlichen zu klicken, um Ihre Änderungen zu speichern.

Das ist alles, was Sie über Widgets wissen müssen! Versuchen Sie am besten selbst, die WordPress-Optionen zum Bearbeiten zu testen, um sich damit vertraut zu machen. Wer weiß, vielleicht erstellen Sie ja eines Tages selbst ein kleines WordPress Widget!

 

Falls Sie weitere Fragen haben oder Hilfe benötigen, öffnen Sie bitte über Ihr HostPapa-Dashboard ein Supportticket. Hier erfahren Sie, wie das geht.

 

Dieser Post ist auch verfügbar in: Englisch Französisch Spanisch